AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von CMM solutions

Stand 20. September 2017

§ 1. Allgemeines

1. CMM solutions, Inhaber Carsten Meyer-Mumm (nachfolgend als CMM solutions bezeichnet) bietet Coaching für Firmen und Unternehmen (im Folgenden auch Kunden) zu den Themen Karriere-Coaching, Management-Coaching, Teambuilding, Konfliktmanagement, Start-Up-Coaching, Outplacement Coaching, Produktivitäts-, Zeit- und Selbstmanagement sowie Bewerbungs- und Personal Development Coaching an.

Für alle Leistungen, die von CMM solutions für den Kunden erbracht werden, gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Zwischen CMM solutions, als Anbieter und dem Kunden gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung für alle Verträge, die zwischen CMM solutions und Kunden zustande kommen. Von den allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Regelungen, erhalten nur dann Gültigkeit, wenn sie zwischen CMM solutions und dem Kunden individuell vereinbart wurden.

3. Die Angebote von CMM solutions richten sich ausschließlich an Unternehmer. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit handelt.

4. Die Vertragssprache ist ausschließlich die deutsche Sprache.

§ 2. Vertragsschluss

CMM solutions unterbreitet Kunden auf Anfrage ein individuelles Angebot über die Dienstleistung in Textform welches der Kunde durch Gegenzeichnung und Rücksendung auf dem Angebot annimmt.

§ 3. Datenschutz

CMM solutions erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Dabei werden die gesetzlichen Vorschriften, insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes, beachtet. Ohne Einwilligung des Kunden wird CMM solutions Daten des Kunden nur erheben, verarbeiten und nutzen, soweit dies entweder für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses oder der Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften notwendig ist. Sämtliche Informationen zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung
personenbezogener Daten finden sich in den Datenschutzhinweisen.

§ 4 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von CMM solutions seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen sowie Arglist beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig sind.

(2) Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet CMM solutions nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen des § 5 Absatz 1 und Absatz 2 gelten auch nicht für Garantien.

§ 5 Schlussbestimmungen

Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für einen Vertragspartner unzumutbar Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.