Diversity Management Training

Diversity Management Training

Diversity management has become increasingly important in everyday professional life during the last few years. Not only is diversity required and promoted by laws such as German’s General Equal Treatment Act, but technological development and its associated globalization create a need to make diversity part of company life and to bear it in mind particularly in virtual teams and project teams. This includes not only the day-to-day management of virtual teams, but also creating diversity awareness, which supports the selection and management of ideal team members.

Benefits for you

Our seminar covers

  • a concise overview of laws in Germany and worldwide
  • different options for grouping team members to ensure the ideal makeup of productive teams
  • practice situations and own groupings
  • how to handle escalations in cases of cultural difference and when dealing with virtual teams
    Participants

Our seminar is aimed at HR staff, HR managers and HR development specialists who want to expand their methodological knowledge of professional employee selection and support. At the same time, this course is also geared towards managers and project managers with responsibility for leading virtual teams.

Topic overview

Legal framework

  • General Equal Treatment Act (Germany – AGG)
  • Global basis and handling in global interactions

Grouping team members

  • Why performance increases with which parameters
  • What grouping models are there?
  • Questionnaires/exercises
  • Self-review

Dealing with virtual teams

  • How do they differ from local teams?
  • Technical requirements
  • Management behavior requirements
  • Handling the team-building phase (norming – storming – performing)
  • Team-member expectation management

Dealing with escalations

  • How do I manage escalations in virtual teams?
  • Code of conduct towards participants
  • The role of supervisor and/or HR (manager)

Looking ahead

  • How will work change in the next 10 to 20 years
  • The need for change in management
  • How do I best prepare for the future in my own circumstances?
  • Participant feedback

Methodology

Practice-oriented trainer input and discussions, structured exercises, case studies and experience-sharing, group and individual work with feedback, everyday transfer tools.

Your trainer:

Carsten Meyer-Mumm went back to University of Hamburg part-time to obtain a degree in business administration, majoring in logistics. He worked for Schenker Deutschland AG for 22 years, working in various management roles, assuming responsibility within Europe and also globally. One of his achievements include introducing a new transportation management system across the region of Europe. His key areas of specialisation include project and process management, logistics, human resources management, training and business coaching. He currently teaches courses in Global Supply Chain Management, Project Management, International Human Resource Management and Diversity Management at the Northern Business School in Hamburg.

To overview

Diversity Management Training

Diversity Management ist in den vergangenen Jahren im beruflichen Alltag immer wichtiger geworden. Nicht nur die gesetzlichen Rahmenbedingungen wie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) fördern und fordern Diversity, sondern auch der technologische Aus-bau und die damit verbundene Globalisierung schaffen eine Notwendigkeit, Diversity in Un-ternehmen zu leben und besonders bei virtuellen Teams und Projektteams zu berücksichtigen. Dazu gehören neben der täglichen Führung von virtuellen Teams auch das Schaffen eines Diversity Bewusstseins, was bei der Auswahl und Steuerung der idealen Team-Mitglieder unterstützt.

Ihr Nutzen

In unserem Seminar

  • erhalten Sie einen kompakten Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland und global
  • lernen Sie die unterschiedlichen Gruppierungsmöglichkeiten von Team-Mitgliedern für die ideale Besetzung von produktiven Teams
  • Übungssituationen und eigene Gruppierung
  • Umgang mit Eskalationen bei kulturellen Unterschieden und im Umgang mit virtuel-len Teams

Teilnehmerkreis

Unser Seminar wendet sich an Personalreferenten, Personalleiter und Personalentwickler, die ihre methodischen Kenntnisse für eine professionelle Mitarbeiter-Auswahl und -Betreuung vertiefen wollen. Gleichzeitig ist dieser Kurs auch auf die Zielgruppe der Manager und Pro-jektleiter in Führungsverantwortung bei virtuellen Teams ausgerichtet.

Themenüberblick

Rechtliche Grundlage

  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
  • Globale Grundlage und Handhabung in der globalen Interaktion

Gruppieren von Team-Mitgliedern

  • Wieso Performance steigt bei welchen Parametern
  • Welche Gruppierungsformen gibt es
  • Fragebögen/Übungen
  • Selbst-Überprüfung

Der Umgang mit virtuellen Teams

  • Was ist der Unterschied zu lokalen Teams
  • Technische Voraussetzungen
  • Voraussetzungen an das Führungsverhalten
  • Umgang mit der Team-Building-Phase (Norming – Storming – Performing)
  • Erwartungsmanagement an die Team-Mitglieder

Der Umgang mit Eskalationen

  • Wie manage ich Eskalationen in virtuellen Teams
  • Verhaltenskodex gegenüber den Teilnehmern
  • Die Rolle als Vorgesetzter und/oder Personalabteilung (Leiter)

Ausblick

  • Wie wird sich das Arbeiten in den nächsten 10 bis 20 Jahren verändern
  • Veränderungsbedarf beim Management
  • Wie stelle ich mich im eigenen Kontext ideal für die Zukunft auf
  • Feedback der Teilnehmer

 

Methodik

Praxisorientierter Trainer-Input und Diskussionen, strukturierte Übungen, Fallbearbeitung und Erfahrungsaustausch, Gruppen- und Einzelarbeit mit Feedback, Transferhilfen für den Alltag.

Als PDF downloaden

Ihr Trainer:

Carsten Meyer-Mumm studierte BWL mit Schwerpunkt Logistik nebenberuflich in Hamburg. Er hat 22 Jahre bei der Schenker Deutschland AG gearbeitet und während dieser Zeit unterschiedliche Führungspositionen im Unternehmen – sowohl in Europäischer als auch globaler Verantwortung – bekleidet. Unter anderem war er für die Einführung eines neuen Transport-Management-Systems für die Region Europa zuständig. Seine Schwerpunkte sind Projekt- und Prozessmanagement, Logistik, Personalmanagement, Training und Business-Coaching. Er lehrt an der Northern Business School in Hamburg Global Supply Chain Management, Projektmanagement, International Human Resource Management und Diversity Management.

Zur Übersicht