ERCCL – European Root Cause Analysis Competence Licence

ERCCL European Root Cause Analysis Competence Licence

Die ERCCL-Zertifizierung  vereint die Kompetenzen einer Person, methodisch Vorfälle zu erkennen und die Ursachen zu identifizieren und daraus konkrete Korrekturmaßnahmen abzuleiten, um eine Wiederholbarkeit des Vorfalls bestmöglich auszuschließen.

Dabei legen wir bei dem Training wert, den ganzheitlichen Ansatz zu inkludieren – somit methodisch nicht nur da anzusetzen, wenn ein Problem bereits aufgetreten ist, sondern auch auf vorhandene Ist-Prozesse zu schauen und eine Fehlerminimierung im Vorwege zu betreiben.

 

Trainingsinhalte

In unserem Seminar vermitteln wir folgende Inhalte:

  • Differentiation of Causes
  • Root Cause Analyses Process over 9 Steps
  • Root Cause Prioritization
  • Documentation und Definition of an incident
  • Relation between Risk Management and Root Cause Analysis
  • Ishikawa / Failure-Point-Analysis
  • Makigami Process Mapping
  • Theory-Practice-Transfer of Root Cause Analysis
  • Proactively Identification of Failure Points
  • Continous Improvement Process
  • Creation of a Research Paper

Die Zertifikate sind unbefristet gültig.

Teilnehmerkreis

Unser Seminar wendet sich an Qualitätsmanager, Process-Owner und Projektmanager, die ihre methodischen Kenntnisse für einen praktischen Einsatz von Root Cause Analysis in Ihrem Aufgabenbereich erweitern möchten.

Aber auch für die persönliche Qualitätssteigerung seines eigenen Arbeitsplatzes kann Root Cause Analyse angewendet werden.

 

Zertifikatsstufen

ERCCL Foundation

  • 3-stündiges Webinar mit den Grundlagen der Root Cause Analyse
  • Schwerpunkt: Erkennen und Definieren eines Vorfalls und proaktives Optimieren der Fehlerpunkte

ERCCL Advanced 

  • Alternativ 2-tägiges Präsenztraining oder 4 x 3 Stunden als Webinar
  • Schwerpunkt: Theoretische Vermittlung der komplette Root Cause Analyse (9 Steps) inkl. Prozessanalyse und Praxis-Transfer

ERCCL Expert

  • Voraussetzung: ERCCL Advanced Training (Webinar oder Präsenztraining)
  • Theorie-Praxis-Transfer als Hausarbeit  basierend auf operativen, echten und eigenen Vorfällen der Teilnehmer
  • Trainer-Begleitung/Betreuung beim Erstellen der Hausarbeit mit anschließender Bewertung

 

Methodik

Praxisorientierter Trainer-Input und Diskussionen, strukturierte Übungen, Fallbearbeitung und Erfahrungsaustausch, Gruppen- und Einzelarbeit mit Feedback, Transferhilfen für den Alltag.

 

 

Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an, wir erstellen Ihnen ein auf Sie passendes Trainings-Programm und -Angebot.

Ihr Trainer:

Carsten Meyer-Mumm studierte BWL mit Schwerpunkt Logistik nebenberuflich in Hamburg. Er hat 22 Jahre bei der Schenker Deutschland AG gearbeitet und während dieser Zeit unterschiedliche Führungspositionen im Unternehmen – sowohl in Europäischer als auch globaler Verantwortung – bekleidet. Unter anderem war er für die Einführung eines neuen Transport-Management-Systems für die Region Europa zuständig. Seine Schwerpunkte sind Projekt- und Prozessmanagement, Logistik, Personalmanagement, Training und Business-Coaching. Er lehrt an der Northern Business School in Hamburg Global Supply Chain Management, Projektmanagement, International Human Resource Management und Diversity Management.

Zur Übersicht